Asalha Puja - Buddhas erste Rede

 

Vor unglaublich vielen Jahren, vor 2400 vielleicht, wer kann das genau sagen, vor unglaublich vielen Jahren lebte Siddharta Gautama. In all dieser Zeit haben sich die Menschen seinen Namen gemerkt und vieles von dem, was er gesagt hat. Das ist nicht schwer zu verstehen. Denn Siddharta Gautama gilt als ein Erleuchteter, ein Erwachter, als Buddha. Für die allermeisten Menschen auf der Welt ist das Leben nicht immer schön, nicht wahr? Aber für einen, der erleuchtet ist, hört alles Leiden auf, so heißt es. Er versteht zu leben ohne zu leiden.  Buddha konnte das und er hat erklärt, wie das geht. Als erstes  hat er es Kondanna, Bhaddiya, Vappa, Mahanama und Assaji erklärt. Diese fünf kannte Buddha noch aus der Zeit vor seiner Erleuchtung. Damals hatte er mit ihnen gemeinsam nicht gegessen, wenig getrunken, so wenig wie möglich Spaß gehabt und alles in der Hoffnung so ein Leben ohne Schmerzen führen zu können. Aber funktioniert hatte das nicht. Während Kondanna, Bhaddiya, Vappa, Mahanama und Assaji weiter asketisch lebten, also auf alles verzichteten, was einem nur so einfallen kann, hatte Buddha seinen Weg zur Erleuchtung gefunden. Als Erleuchteter kehrte er nun zu ihnen zurück. Einige Tage musste er wandern, um den Hirschpark zu erreichen, indem die fünf lebten. Es regnete und Buddha war nass bis auf die Haut, als er die fünf fand. Zunächst war das kein freudiges Wiedersehen. Die fünf ärgerten sich noch, dass Buddha sie damals verlassen hatte. Aber natürlich ist etwas Besonderes im Blick eines Buddhas, in seinem Lächeln und in seinen Worten. Bald schon nahmen sie ihm sein nasses Gewand ab und hörten ihm zu, einen ganzen Tag und eine ganze Nacht, bis Kondanna lächelte. Da hatte er Buddhas Lehre verstanden, da war auch er erleuchtet. Kondanna wurde der erste buddhistische Mönch. Die vier anderen folgten bald. Heute hat Buddha überall auf der Welt fast 400 Millionen Anhänger.  Sie studieren seine Lehre und viele feiern Asalha Puja, ein Fest in Erinnerung an Siddharta Gautamas erste Rede als Buddha, in einem indischen Hirschpark vor fünf Asketen und etwa 2400 Jahren.

Ob Chanukka oder Weihnachten. Bald wird gefeiert.

Religion, Religionen, Christentum, Buddhismus, Hinduismus, Judentum, Islam, Feste, religiös, religiöse Feste, feiern, Kinder, Kinder, Kinder, religiöse Geschichten, Bibel, Koran, friedliches Miteinander,Thora, biblische Geschichten, muslimische Geschichten, Fastenzeit, Ramadan, für Kinder erklärt,

Buddha, Jesus, Mohammed, Abraham, hinduistische Feste, hinduistische Traditionen, buddhistische Feste, buddhistische Traditionen, christliche Feste, christliche Traditionen, jüdische Feste, jüdische Traditionen, muslimische Feste, muslimische Traditionen, interreligiöses Miteinander